Skip to content
Klosterverein_image_startseite_1-1024x682-web

Doberaner Klostertage

Bad Doberan, Klosterhof

Die traditionelle Herbsttagung für interessierte Laien und Fachleute  zum Thema klösterliches Leben und Klosterstätten in Vergangenheit,  Gegenwart und Zukunft hat mit den Doberaner Klostertagen ein Podium und jährlich wiederkehrende Besucher gefunden.

Getragen wird diese Veranstaltung durch die Stadt Bad Doberan, den Landkreis Rostock, der Ev.- Lutherischen Kirchengemeinde  und den Vereinen und Institutionen rund um das ehemalige Zisterzienserkloster Doberan, insbesondere den Verein der Freunde und Förderer des Klosters Doberan e.V.

In diesem Jahr gibt es zwei Schwerpunkte:

Das ist einmal die Instandsetzung und zukünftige Nutzung  des, neben dem Doberaner Münsters, bedeutesten mittelalterlichen Backsteingebäude in der ehemaligen Klosteranlage, der Backhausmühle mit großem Speicher, auch bekannt als Großes Wirtschaftsgebäude. Durch intensive bauhistorische Untersuchungen durch das Berliner Büro Winterfuchs können erstaunliche Ergebnisse vorgestellt werden, die Einfluss auf die Wiederherstellung haben werden. Die Frage der späteren Nutzung als Zentrale Station der Klosterwege für das Land MV und darüber hinaus, soll vorgestellt und diskutiert werden. Hier spielt das Thema Scriptorium eine besondere Rolle. Hierzu können wir Pater Matthias Schäferhoff, Cellar des Zisterzienserklosters Bochum-Stiepel, begrüßen.

Die Gutenbergpresse wird durch Herrn Bumblies aus Barth vorgestellt.

Der zweite Schwerpunkt bildet das Gründungsjubiläum des Klosters Dargun, einer Tochter des Klosters Doberan, das aber erst 1172 durch das dänische Kloster Esrom gegründet wurde.

Einen gebührenden Abschluss finden die Doberaner Klostertage am Sonntag, nach dem Gottesdienst, bei einem Besuch bei der Jubilarin in Dargun.

Die Tagung findet am 17.09.2022 ab 10.00 Uhr im Kornhaus, Klosterhof 1 statt. Die Teilnahme ist kostenfrei  und für alle Interessierte dringend zu empfehlen.

www.klosterverein-doberan.de