Skip to content
Christian Awe

Ausstellung in der KUNSTHALLE KÜHLUNGSBORN

Ostseebad Kühlungsborn, Kunsthalle

Christian Awe – WasserFarbe
Eine Retrospektive

Ausstellungseröffnung: Sa 09.07.22 17.00 Uhr
Ausstellungsdauer: 10.07.22 bis 28.08.22
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 12.00 – 17.00 Uhr

Wasser – kraftvolle, unzähmbare Naturgewalt und Symbol des Puren, der Reinheit sowie Ursprung des Lebens zugleich. In seiner Serie der “Wasserbilder” vermag es der Berliner Künstler Christian Awe auf eindrucksvolle Weise, dieses lebensspendende Element auf den Malgrund zu bannen.
In einem künstlerischen Spiel aus Licht und Schatten erschafft Awe Kompositionen, die den Anschein erwecken, als würden echte Tropfen den Malgrund benetzen und die Grenzen zwischen Imagination und Realität verschwimmen lassen. Seine dreidimensional anmutenden Farblandschaften wirken fast fotografisch oder wie gedruckt. Der Betrachter ist versucht, die Bilder zu berühren und somit die optische Wahrnehmung der Wirklichkeit anzupassen.
Gleichzeitig faszinieren seine Arbeiten aber auch durch ihre Farbintensität und ihre Lebendigkeit. Farbe ist für Awe wie ein Lebenselixier, eine Passion. Mit einer fast tänzerischen Leichtigkeit und malerischen Virtuosität kombiniert er Farben und Formen und schafft für die Betrachter*innen einen Moment der Freiheit und der Lebensfreude
Mit Arbeiten der vergangenen zwanzig Jahre veranschaulicht die Ausstellung WasserFarbe die künstlerische Entwicklung Awes von der figürlichen Malerei seiner “Springerbilder” vom Beginn des Jahrtausends bis hin zur Abstraktion, in der neben Einflüssen des Abstrakten Expressionismus auch Spuren des Informel zu erkennen sind.
Kernstück der Ausstellung wird eine 6×8 Meter große Malereiinstallation, die die Kunsthalle Kühlungsborn zusammen mit rund zwanzig ausgewählten Arbeiten auf Leinwand und Papier buchstäblich in ein Meer aus Farbe tauchen wird.
Ob monochrome Farblandschaften oder energetisch farbige Rinnsale, die sich mit luftig schwebenden Gesten zu poetisch pulsierenden Welten aus Kolorit vereinen – Christian Awes Malerei berührt die Sinne und lädt dazu ein, sich emotional mitreißen zu lassen und immer wieder Neues zu erblicken und zu erspüren.
Christian Awe wurde im Jahr 1978 in Berlin geboren und der Stadt bis heute treu geblieben. Sein Atelier befindet sich in Berlin Lichtenberg, wo er auch aufgewachsen ist. Er studierte von 1999 bis 2005 an der Universität der Künste Berlin und war dort u.a. Schüler des berühmten Gegenwartskünstlers Georg Baselitz. Im Jahr 2006 schloss er seinen Meisterschüler bei Daniel Richter ab. Seitdem hat Christian Awe mit seiner Urban Art international Erfolg und stellt u.a. in Istanbul, Russland oder in Miami aus.

Kunsthalle Kühlungsborn
Ostseeallee 48, 18225 Kühlungsborn,
Tel./Fax: 038293/7540

www.kunsthalle-kuehlungsborn.de